Spiralen

Noch mehr Freiheitsgrade bei der Produktion extrudierter Spiralen!

Die Herstellung extrudierter Spiralen war lange Zeit einem bestimmten Produktionsverfahren mit eingeschränkter Rohstoffauswahl und geringer Texturvielfalt vorbehalten.

Bereits die Entwicklung einer neuartigen Spiraldüse, welche technisch gesehen auf dem von Schaaf patentierten 3D-Schneidverfahren basiert, ermöglichte die Herstellung von Spiralen in einem großen Texturspektrum und unter Verwendung vielfältiger Rohstoffe.

 

Durch die Kombination der Spiralen-Schneidtechnik mit bereits vorhandenen Extrusions-Technologien konnte das Unternehmen die Produktvielfalt weiter ausweiten.

So können nun „Spiralrohre“ hergestellt werden, die sich mit leckeren Cremes, z.B. aus Käse oder Erdnuss hergestellt, füllen lassen.

Alternativ lassen sich spiralförmige Dünnwand-Extrudate fertigen, die sich durch eine knackig knusprige Textur von üblichen direktextrudierten Standardprodukten unterscheiden. Anhand der Form können sehr dichte Texturen akzeptable Schüttgewichte und Beutelvolumen erzielen.

SpiralenSpiralenSpiralenSpiralen

Zurück